ROSIE

Responsible and Innovative SMEs in Central Europe

ROSIE RI (SELF-)ASSESSMENT TOOL

Im Rahmen des EU-geförderten Projektes ROSIE soll die Thematik "Verantwortungsbewusste Innovation" Unternehmen und Innovationsakteuren näher gebracht werden. Unternehmen, egal welcher Größe, sollen mit dem Online-Fragebogen bewerten, inwieweit sie selbst bereits Elemente von "Verantwortungsbewusster Innovation" berücksichtigen. Mit der Bewertung tragen die Unternehmen dazu bei, den ROSIE-Projektpartnern Einblicke zu verschaffen, welche Elemente von Verantwortungsbewusster Innovation in verschiedenen Unternehmen relevant sind, da diese einen Beitrag zu einer nachhaltigen und integrierten Entwicklung leisten und in denen sie ihre Innovationsprozesse verantwortungsvoll steuern können.

Konkret bezieht sich die Bewertung auf:

  • Den Einfluss von innovativen Produkten und Dienstleistungen auf eine nachhaltige und integrierte Entwicklung im Hinblick auf die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (http://www.un.org/sustainabledevelopment/sustainable-development-goals/); und

  • Die Fähigkeit, den Innovationsprozess entsprechend den von der EU-Kommission im Rahmen von Horizont 2020 vorgeschlagenen Themen zu „Verantwortungsbewusster Innovation“ zu gestalten.

Dies betrifft insbesondere:

  • Bereiche der Verbesserung des Innovationsprozesses und/oder der Merkmale des innovativen Produkts/Dienstleistung im Hinblick auf einen umfassenderen Beitrag zu nachhaltigem und sozial verträglichem Wachstum

  • Treiber verantwortungsvoller Innovation, die den Innovationsprozess so steuern, dass die Ergebnisse zu nachhaltigem und sozial verträglichem Wachstum beitragen.

Die Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung sind:

  • Keine Armut: Armut in allen ihren Formen und überall beenden

  • Keine Hungersnöte und Ernährungssicherheit: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern;

  • Gesundheit und Wohlergehen: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern;

  • Hochwertige Bildung: Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten lebenslangen Lernens für alle fördern;

  • Geschlechtergleichheit: Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen;

  • Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen: Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten;

  • Bezahlbare und saubere Energie: Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher, nachhaltiger und moderner Energie für alle sichern;

  • Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum: Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern;

  • Industrie, Innovation und Infrastruktur: Eine widerstandsfähige Infrastruktur aufbauen, breitenwirksame und nachhaltige Industrialisierung fördern und Innovationen unterstützen;

  • Reduzierung von Ungleichheiten: Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern;

  • Nachhaltige Städte und Gemeinden: Städte und Siedlungen inklusiv, sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestalten;

  • Nachhaltiger Konsum und Produktion: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen;

  • Maßnahmen zum Klimaschutz: umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen;

  • Leben unter Wasser; Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen;

  • Leben an Land: Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern

  • Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen: Friedliche und inklusive Gesellschaften für eine nachhaltige Entwicklung fördern;

  • Partnerschaften zur Erreichung der Ziele: Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen.

Die von der EU-Kommission vorgeschlagenen Themen in Bezug auf verantwortungsbewusste Innovationen (Verantwortungsvolle Forschung und Innovation: Europas Möglichkeit, auf gesellschaftliche Herausforderungen zu reagieren, Europäische Union 2014, https://ec.europa.eu/research/swafs/pdf/pub_rri/KI0214595ENC.pdf) und im Horizont2020-Programm integrierten Themen (Europäische Kommission > Horizont 2020 > Verantwortungsvolle Forschung und Innovation, https://ec.europa.eu/programmes/horizon2020/en/h2020-section/responsible-research-innovation) sind:

  • Ethik: Um auf gesellschaftliche Herausforderungen angemessen reagieren zu können, müssen Forschung und Innovation die Grundrechte und die höchsten ethischen Standards respektieren. Über die verbindlichen rechtlichen Aspekte hinaus soll damit eine erhöhte gesellschaftliche Relevanz und Akzeptanz von Forschungs- und Innovationsergebnissen sichergestellt werden.;

  • Geschlechtergleichheit: bedeutet, dass alle Akteure - Frauen und Männer - gleich sind. Die Unterrepräsentation von Frauen muss angegangen werden;

  • Öffentliche Beteiligung: bedeutet, die Zukunft mitzugestalten, indem eine möglichst große Vielfalt von Akteuren, darunter Forscher und Innovatoren, Industrie und KMU, politische Entscheidungsträger, Nichtregierungsorganisationen (NRO), zivilgesellschaftliche Organisationen und Bürger, die normalerweise nicht miteinander interagieren, in Fragen der Wissenschaft und Technologie zusammengebracht werden ;

  • Open Access/Open Science: die Erleichterung des Zugangs zu Forschungs- und Innovationsergebnissen trägt zur Verbesserung von Forschung und Innovation bei;

  • Wissenschaftliche Bildung: Der Schlüssel zur gemeinsamen Gestaltung des Forschungs- und Innovationsprozesses liegt in der Ermöglichung eines nachhaltigen Dialogs. Aber bevor dies geschehen kann, müssen die Sprache und die Methoden der Wissenschaft für jeden zugänglich sein. Wissenschaftliche Bildung ist dafür unerlässlich.;

  • Führungsmodelle: um potenzielle Auswirkungen und gesellschaftliche Erwartungen zu antizipieren und zu bewerten, ist es notwendig, harmonische Führungs-Modelle für verantwortungsvolle Forschung und Innovation zu entwickeln, die öffentliches Engagement, Gleichstellung der Geschlechter, wissenschaftliche Bildung, offenen Zugang/Wissenschaft und Ethik integrieren.

Die genannten thematischen Schwerpunkte können als Treiber für verantwortungsbewusste Innovation und Schlüsselelemente für verantwortungsbewusstes Innovationsmanagement angesehen werden.


 

Das Selbstbewertungstool

Das Bewertungstool ist ein Online-Tool in Form eines Fragebogens.

Die Bewertungsergebnisse werden in Form von Radargraphen (Spinnennetzdiagrammen) veranschaulicht, die Treiber und Verbesserungspotenziale für verantwortungsbewusste Innovationen beschreiben.

 

Klicken Sie auf "Weiter", um mit dem Bewertungsverfahren fortzufahren!